Aufgegessen – Alles bio und etwas vegan, bitte!

Hallo Welt,

heute soll es dann mal wieder etwas abseits der Politik sein. Abgesehen natürlich von der Forderung Hofreiters, dass künftig mehr Hartz IV da sein soll, damit sich eben diese Menschen auch Bio-Produkte leisten können. Nach dem Veggie-Day, den die Grünen einst andachten, scheint das Thema Ernährung ja hoch politisch zu sein und ich habe mich ja bereits schon einmal über Milch und Küken ausgelassen. Also ist es heute gar nicht so unpolitisch. Aber nur fast, denn es soll um Produkte gehen, die ich konsumiert habe und was ich davon halte. Es könnte passieren, dass ich solche Beiträge nun des Öfteren poste, aber es dauert natürlich erst einmal, bis ich überhaupt was gegessen und probiert habe. Das meiste, was ich hier poste, wird vermutlich bio und in manchen Fällen auch vegan sein, das werde ich dann extra kennzeichnen. Außerdem zeigt das hier nicht meine alltägliche Ernährung, sondern auch mal mehr das, was ich mir „gönne“ und was sich über ein paar Wochen ansammelt. Denn meine Ernährung besteht aus nicht gerade wenig Obst und auch Gemüse und da ich es nicht für sonderlich sinnvoll halte, Obst, das sowieso in genauer dieser Form von genau diesem Bauern eh nicht mehr auftreten wird, zu bewerten. Viele Produkte habe ich auch vor ein paar Wochen gegessen und Obst und Gemüse lässt sich eben nicht so einfach in genau dieser Form nachkaufen wie beispielsweise Kekse.

Aber fangen wir mal an. Das erste Produkt, was ich vorstellen will, ist Veggie Gyros. An sich bin ich ein großer Fan von Produkten, die irgendwie Fleisch imitieren sollen, obwohl ich davon dann nicht erwarte, dass es nach Fleisch schmeckt. Soll es meiner Meinung nach auch gar nicht. Da kommt des Öfteren dennoch etwas sehr Leckeres raus, was ich gerne esse, in dem Fall ist es dieser Veggie Gyros.

FullSizeRender-1FullSizeRender-2

Wie man sieht, handelt es sich hierbei um ein Bio-Produkt, das zusätzlich noch damit beworben wird, dass es vegan ist. Auf jeden Fall schmeckt es würzig und ist vom Aussehen her nicht weit von Fleisch weg. Der Geschmack ist davon auch nicht weit weg, dennoch ist es was eigenes und kein Fleisch. Esse ich sehr gerne zu Reis und der hier gezeigte Dip ist halt leider nicht vegan, aber im Prinzip ist das einfach was in Richtung Sahne, Quark oder Joghurt mit Kräutern, sodass dort entsprechende Ersatzprodukte verwendet werden können. Ein Nachteil ist außerdem, dass die meisten Fleischersatzprodukte, so auch dieses hier, nicht gerade so billig sind, dass man sich täglich davon ernähren sollte.

Als nächstes soll es um einen Schokoaufstrich in Bio gehen, meistens auch als Nutellaersatz angesehen. IMG_5014.JPG

Dieses Mal leider nicht vegan, dafür verdammt gut. Soweit ich weiß gibt es im dm inzwischen aber auch veganen Schokoaufstrich, wie der schmeckt, kann ich allerdings nicht sagen.

Weiterhin habe ich noch was, was eher zum Nachtisch geeignet ist, nämlich Bio-Apfelstrudel.IMG_5024

Die gibt es gefroren und kann man im Ofen warm machen. Auch hier handelt es sich um ein nicht veganes Produkt. Dafür, dass es allerdings Tiefkühlware ist, schmeckt es erstaunlich fruchtig und gut. Die Portionen sind zum Glück auch relativ klein, dann muss niemand einen riesigen Apfelstrudel essen.

Zwischendurch habe ich mir auch mal einen Riegel geholt, der unschwer zu erkennen sowohl vegan als auch bio ist.

FullSizeRender-4.jpg

Für ab und an ist der mal okay, aber der Geschmack war jetzt nicht so furchtbar fruchtig und eigentlich macht er selbst dafür, dass er nur ein Riegel ist, relativ schlecht in irgendeiner Art und Weise satt.

An einem arroganten Tag könnte ich sagen, das nächste, was ich habe, ist so süß wie ich. Ich hatte mal Bock auf ein paar Kekse, die ich partnerschaftlich geteilt habe.

IMG_5053.JPG

Mein Partner, der eh kein Fan von vegan ist, fand, dass es kein bisschen nach Schokolade schmeckte, während ich deutlich schmecken konnte, dass lecker schokoladig ist. Scheint also nicht für jeden was zu sein.

Dann habe ich noch was, was eventuell etwas praktischer für den ganz normalen Alltag ist. Zumindest ich als Schülerin mag es nicht, täglich Schokoaufstrich auf dem Brot zu haben, also habe ich mir mal veganen Brotaufstrich genommen.

IMG_5070.JPG

Ich war von den Gewürzen begeistert, weil ich in meiner Kindheit immer Leberwurst gegessen hatte, die ähnlich gewürzt war, die ich aber heute nicht mehr essen würde, weil es sich dabei um Discounter-Fleisch handelt. Entsprechend freudig habe ich also diesen Brotaufstrich begrüßt, wobei ich persönlich auch ein Fan von Schnittlauch bin.

Als nächstes habe ich noch einen Smoothie. Meistens mixe ich mir meine Smotthies zwar selbst, aber ab und an kaufe ich auch einen und dementsprechend habe ich mal diesen grünen Smoothie probiert.

IMG_5098.JPG

Hat soweit ganz gut geschmeckt, aber der hat ziemlich viel Feuer, weil er zudem auch noch Ingwersaft enthält, was nicht unbedingt mein Fall ist. Davon abgesehen war er vergleichsweise süß und süßer, als ich erwartet hatte. Außerdem ist es nicht wirklich grün, sondern grüngelb, wenn man genau auf die Farbe achtet. Auch dieser Smoothie sollte vegan sein.

Als letztes habe ich mir noch ein Eis gegönnt, was auch ein bisschen aus Nostalgie passiert ist. Nicht vegan und das Bio-Siegel habe ich auch nicht wirklich perfekt fotografiert, ich meine mich aber zu erinnern, dass es leider nur EU-Bio war. Dennoch habe ich ein Eis gesucht, dass mich an das Eis mit weißer Schokolade erinnert, dass ich als Kind relativ oft gegessen habe und das hier kam schon verdammt nah dran.IMG_5099

Advertisements

Ein Gedanke zu “Aufgegessen – Alles bio und etwas vegan, bitte!

  1. Pingback: Aufgegessen – Viel Koffein, ein bisschen Essen | Blue1337Blood

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s